Die Moxa- oder auch Brenntherapie ist ein klassisches, jahrtausendealtes Heilverfahren aus der Traditionellen Chinesischen Medizin. Dabei werden einzelne Körperbereiche (Akupunkturpunkte oder Stellen, an denen sich der Hauptschmerz lokalisiert, wie z.B. Gelenke) gezielt erwärmt und hierüber die Selbstheilungskräfte des Körpers reaktiv mobilisiert.
Die Erwärmung erfolgt durch Abbrennen von getrocknetem Beifußkraut, z.B. in Form von Zigarren ähnlichen Stäbchen. In meiner Behandlung wende ich ausschließlich die indirekte Moxibustion an. Dabei entsteht keine direkte Berührung zwischen dem brennenden Moxakraut und dem Körper.


zurück